Aktualisiert am
04.09.2018

Der bezahlte Urlaub

[Startseite] [Aktuelles Stück] [Vorschau] [gespielte Stücke] [Mitwirkende] [Dies und Das] [unser Theater] [Pressestimmen] [Impressum + Datenschutz]

Der-bez-Urlaub-0217 0028
Der-bez-Urlaub-0239 0035
Der-bez-Urlaub-0316 0061
Der-bez-Urlaub-0388 0100
Der-bez-Urlaub-0492 0153
Der-bez-Urlaub-0531 0173
Der-bez-Urlaub-0569 0190
Der-bez-Urlaub-0542 0177
Der-bez-Urlaub-0734 0258
Der-bez-Urlaub-0725 0255
Der-bez-Urlaub-0145 0014

Der bezahlte Urlaub
Gaunerkomödie von Peter Landstorfer

Theres Herberger möchte aus dem Hof ein Agrarhotel machen, wovon Maria begeistert ist. Ihr Mann Sixt und auch der Knecht Simmerl können sich dagegen gar nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass sich so ein Agrarhotel lohnt und bestehen darauf, dass alles so bleibt wie bisher. Überzeugt von ihren Ansichten gehen Maria und Simmerl eine Wette ein. Als sich die ersten Gäste ankündigen, kümmern sich beide Parteien um ihre Empfangsdekoration, die unterschiedlicher nicht sein könnte. Endlich ist es soweit. Mit einem Huhu und Hallöchen betreten Thekla Döttelhoff, gespielt von Sonja Bahner, und ihr Göttergatte Dietmar Döttelhoff, gespielt von Klaus Wallner, die Bühne.

Zu Beginn des zweiten Aktes kehren die beiden Döttelhoffs von einer gelungenen Bergtour zurück und schwärmen von den Erlebnissen während ihres Urlaubs in Bayern. Der weitere Verlauf ihrer Unterhaltung jedoch lässt erahnen, dass die beiden nichts Gutes im Schilde führen. Schlagartig nachdem die Herbergers nach ihrem Wocheneinkauf zurückkehren, beginnt das große Gejammer. Während sich Sixt und Simmerl über die Beschwerden der Gäste amüsieren, zweifeln Theres und Maria daran, es den Gästen jemals Recht machen zu können. Und so kommt es wie es kommen muss. Die Döttelhoffs wollen zur Freude der Männer vorzeitig abreisen. Nachdem klar wird, dass sie aufgrund der sorgfältig dokumentierten Mängel den Reisepreis kurzerhand auf Null setzen und obendrein noch Schadenersatz durch ihre Anwältin geltend machen wollen, schlägt die Stimmung der Herbergers in blankes Entsetzen um.

So wird im dritten Akt der Bauernhof zum Gerichtshof. Richter Dr. Glatzeder, gespielt von Charly Neumeier, hat sich zum Augenschein angekündigt. Mit seiner stimmgewaltigen Gerichtsschreiberin Fräulein Spitzer, gespielt von Gisela Wallner, kommt er aus Rosenheim angereist. Zur Überraschung der Herbergers wurde das Klägerehepaar Döttelhoff verpflichtet, persönlich zum Augenschein-Termin zu erscheinen. In Begleitung ihrer Rechtsanwältin Dr. Melanie Berger, gespielt von Christine Sperber, erscheinen die beiden, um ihre Ansprüche vor Ort geltend zu machen. Auf Wunsch der Kläger erfolgt im Anschluss an den Augenschein-Termin, der die eine oder andere Überraschung beinhaltet, die mündliche Verhandlung. Während Frau Dr. Berger die wesentlichen Punkte der Klage nochmals aufführt, geben sich die Döttelhoffs noch siegessicher. Doch sie haben die Rechnung nicht mit Dr. Glatzeder gemacht. Die angeblichen Mängel werden als solche nicht anerkannt und die Klage abgewiesen. Zutiefst empört über die bayerische Justiz und ihren verlorenen Prozess verlassen die Döttelhoffs samt Rechtsanwältin die Bühne. Zu guter Letzt muss Simmerl seine Wettschuld einlösen und mit Schürze und Häubchen bekleidet den Herbergers, Dr. Glatzeder und Fräulein Spitzer das wohlverdiente Bier servieren. Wettschulden sind schließlich Ehrenschulden.

In der Ansage wurde nicht nur von Sonja Bahner und Maria Rinderer gejodelt, sondern auch vom Publikum. Dass das Essen auf den Tisch kam, und jeder seine Requisiten hatte, dafür sorgte unsere Inspizienz Katja Froschauer.

Souffliert wurde von Gisela Wallner diesmal nicht nur hinter sondern auch auf der Bühne. Die Maske hat Maria Rinderer übernommen. Die Technik kam diesmal wieder voll zum Einsatz und war in den besten Händen von Kurt Bahner und Stefan Rinderer. Mit einem Standbild und einer gegenseitigen Absage verabschiedeten sich die Spieler vom Publikum. Bei dem wir uns ganz herzlich für den tollen Applaus und die lobenden Worte bedanken möchten.

Der-bez-Urlaub-0305 0054
Der-bez-Urlaub-0330 0072
Der-bez-Urlaub-0435 0125
Der-bez-Urlaub-0505 0162
Der-bez-Urlaub-0554 0182
Der-bez-Urlaub-0590 0199
Der-bez-Urlaub-0623 0211
Der-bez-Urlaub-0717 0253
Der-bez-Urlaub-0744 0262
Der-bez-Urlaub-0661 0224
Der-bez-Urlaub-0513 0167
Der-bez-Urlaub-0785 0285
Der-bez-Urlaub-0768 0274
Der-bez-Urlaub-0748 0265