Aktualisiert am
24.05.2018

Des is Nebensach...

[Startseite] [Aktuelles Stück] [Vorschau] [gespielte Stücke] [Mitwirkende] [Dies und Das] [unser Theater] [Pressestimmen] [Impressum]

    Für Klaus Wallner war die Rolle des Schuhmachermeister Lochinger eine Paraderolle, einfach klasse. Die Rolle des Nachbarn Fluderer spielte Charly Neumeier mit Engagement. Er trank den Schnaps literweise, so war es nicht verwunderlich, dass die Frau des Hauses, von Sonja Bahner glänzend gespielt, ihn nicht so gerne sah und ihn noch weniger als Ehemann-Ersatz duldete.
    Als hübsche Tochter Loni überzeugte Susi Pilz, die sich in den Gesellen Hans, gespielt von Chris Fey, verliebte. Er verletzte sich privat an der rechten Hand, so konnte er nur noch einhändig die Schuhe reparieren. Überaus lustig anzusehen war Robert Hamberger in der Rolle des Schneidermeister Huller, der von seinem Flugdrachen äh Eheweib, super gespielt von Gisela Wallner, schikaniert wurde. Ihr Ausspruch „elendiger Sacklschwinger“ wird wohl in die Geschichte von Lampenfieber eingehen. Christine Sperber als Mirl, die Nachbarstochter mischte auch noch mit und zu guter Letzt erschien der ersehnte Onkel Paulus, gespielt von Werner Strama. Der entpuppte sich dann als Vater von Hans und die große Überraschung am Schluss Frau Huller war die dazugehörige Mutter.