Aktualisiert am
24.05.2018

Ratsch und Tratsch

[Startseite] [Aktuelles Stück] [Vorschau] [gespielte Stücke] [Mitwirkende] [Dies und Das] [unser Theater] [Pressestimmen] [Impressum]

Ratsch und Tratsch

hervorragend gespielt von Robert Hamberger und Susi Pilz

Im Frühjahr 2005 spielten wir ein Theaterstück von Peter Landstorfer.

Wisst ihr eigentlich, dass der Chris Fey nicht nur Regie geführt hat, sondern die Rolle des Totengräber und Nachtwächter übernommen hat. Und er hat Susi Pilz und Robert Hamberger als Ratsch und Tratsch geschminkt und sie sahen beide super aus. Und stellt euch vor, die Ansage haben die auch noch gemacht und keiner hat sie dabei gesehen, nur gehört. Aber dafür hat man Klaus Wallner gesehen, denn der hat als Postbote Oberwösser Briefe an unser Publikum im Saal verteilt, und ist er dann auf die Bühne und hat da weitergespielt.

Also ich muss schon sagen, gespielt haben sie alle gut und jeder hat sein bestes gegeben. Wenn man da so an Sonja Bahner denkt, die die Fotznmare gespielt hat, also der ihr Mimenspiel ist einfach einmalig. Oder die zwei anderen Ratschen, die Gisela Wallner als Kramerin und Heidi Ostermaier als Schmatzerin, einfach super. Oder mit wie viel Herzblut Susanne Colella ihre traurige Szene als Erbhoferin spielte und wie nett Gaby Kapfhammer die Kellnerin Burgl verkörperte. Genau wie Charly Neumeier der als Wirt Speckmoar überzeugte und dem Erbhofer, der von Wolfgang Becker gespielt wurde, kein Bier mehr ausschenkte.

Jetzt muss ich euch aber noch verraten, wer in dem Stück souffliert hat. Des war die Christine Sperber und den Saal hergerichtet hat wie immer da Günter Frankenberger.

Jetzt brauch ich euch bestimmt nicht verraten, dass das Stück bei unserem Publikum hervorragend ankam und wir mit viel Applaus belohnt wurden. Ach ja, Heidi Ostermaier hatte 30jähriges Bühnenjubiläum und Sonja Bahner 20jähriges, hihi, die wurde bei der Premiere von ihren „Fan`s“ mit ca. 50 Rosen beworfen, des war lustig und wia sie g`schaut hat, i ko euch sagen ………

Da Wirt Speckmoar (Charly Neumeier) wui koa Post vom Finanzamt

Wos a geheimer Brief aus Minga... D`Fotzenmare (Sonja Bahner) und die Kramerin (Gisela Wallner)

Ratsch und Tratsch am Sonntag nach der Kirche im Biergarten

Ja, stimmt denn des alles, fragte die Erbhoferin verzweifelt.

Mia san da Ratsch,
mia san da Tratsch,
mia san so frei
und bohr`n uns nei
a Dutterl Neid,
a Priserl Gier
ist unser Lebenselexier..

 

Schee hat a geschrieben, dei Schatzerl, meint der Postbote Oberwösser (Klaus Wallner) zur Kellnerin Burgl (Gaby Kapfhammer)

Was hast denn für an Brief aus Minga kriagt, fragt die Erbhoferin (Susanne Colella) ihren Mann den Erbhofer (Wolfgang Becker)

Was gibt`s denn Neues???

Stell da vor Schmatzerin (Heidi Ostermaier)

I glaab, die Weiber ham recht, stimmten endlich die Mannsbilder zu

Haberfeldtreiben - Fanni schmeiß ihn naus, Fanni denk doch an Dorf - schrien alle im Takt, der von dem Totengraber/Nachtwächter (Chris Fey) vorgegeben wurde.