Aktualisiert am
25.01.2018

Wohin bloß Klunker-Jack

[Startseite] [Aktuelles Stück] [Vorschau] [gespielte Stücke] [Mitwirkende] [Dies und Das] [unser Theater] [Pressestimmen] [Impressum]

Hermine Schwarz, gespielt von Susanne Domschke, ihre Tochter Gina Schwarz, gespielt von Maria Rinderer, und Jockel Schwarz (der den Namen seiner Frau annehmen musste), gespielt von Stefan Bartl, kamen nach 10 Jahren Haft, oder wie sie es selbst nannten, Südamerika Urlaub, wieder frei.

Jockel Schwarz kam als Erstes nach Hause und erstarrte, als er den Hehler Klunker-Jack, gespielt von Manfred Lehner, erschossen auf der Couch fand. Bald traf auch seine Frau Gina zu Hause ein, die ebenfalls nicht wirklich erfreut von dem „Besuch“ war. War er es doch, der die Familie verraten hatte. Anstatt trauter Zweisamkeit, galt es nun Klunker-Jack schnellstmöglich verschwinden zu lassen, denn der erste Besuch stand schon vor der Tür, und das war ausgerechnet Kommissar Seitz, gespielt von Charly Neumeier. Aber wo hin nur mit Jack, da schien der Schrank der perfekte Platz. Nachdem Kommissar Seitz sich verabschiedet hatte, wurde Jack in die Badewanne gelegt, ohne Wasser. Kaum war er dort, kam Hermine Schwarz zurück von Ihrer Freundin und Nachbarin Ilse Klammroth, gespielt von Evi Janker.

Hermine wurde alles erzählt, und kaum war weiteres Vorgehen beschlossen, läutete es erneut an der Haustür. Die freundliche Nachbarin Ilse Klammroth, brachte Hermine die vergessene Handtasche zurück.

Wohin denn bloß mit Klunker-Jack

Komödie von Andreas Gessner

Regie:
Sonja Bahner + Susanne Domschke

Klunker-Jack 076
Klunker-Jack 010

Es folgte eine hin-und her Schlepperei und nirgends konnte Jack bleiben, weder im Bad, weil ihn da Frau Klammroth entdeckte, in der Garage ging nicht weil der Schlüssel nicht passte, und auch nicht im Keller, denn den wollte Kommissar Seitz nochmals nach den Juwelen durchsuchen.

Klunker-Jack 020 Klunker-Jack 027
Klunker-Jack 047 Klunker-Jack 035

So blieb Jockel und Gina nichts anderes übrig, als Jack hinter der Couch zu verstecken, wo er, mit viel Glück, nicht entdeckt wurde. Nachdem Herr Seitz im Keller die Zwischenwand entdeckt hat, kündigte er sichtlich sauer für den nächsten Tag eine Hausdurchsuchung an, denn er vermutete die Juwelen im Haus. Dass diese jedoch der Familie Schwarz gestohlen wurden, glaubte er nicht.

Am nächsten Morgen trauten Gina und Hermine ihren Augen nicht, denn Jockel hatte über Nacht Klunker-Jack eingegipst und zum Garderobenständer umfunktioniert. Als der Kommissar im Keller verschwand, sollte die Statue in die Garage gebracht werden. Leider, ging die Statue auf dem Weg dorthin kaputt, und Gina und Jockel schleppten Klunker-Jack wieder rum. Voller Verzweiflung versteckten Jockel, Gina und Hermine den Klunker-Jack abermals im Schrank. Im Beisein aller deckte Hermine Ilse Klammroth als Mörderin von Klunker-Jack und Diebin der Juwelen auf.

Klunker-Jack 083

Damit hatte sie sich, ihre Familie und denn Kommissar in Lebensgefahr gebracht, denn Ilse zeigte nun ihr wahres Gesicht. Als nur noch ein Wunder Familie Schwarz und den Kommissar retten konnte, viel Klunker-Jack aus dem Schrank, und der geniale Plan von Frau Klammroth war durchkreuzt. Sie hatte an alles gedacht, nur nicht an die Rache von Klunker Jack.

Es war ein lustiger Krimi, und es hat wie immer Spaß gemacht mit euch zu spielen. Unser Publikum war begeistert und wir konnten viele neue Zuschauer begrüßen, dies freut uns natürlich sehr.

Klunker-Jack 057 Klunker-Jack 071
Klunker-Jack 092 Klunker-Jack 101
Klunker-Jack 107 Klunker-Jack 118
Klunker-Jack 142 Klunker-Jack 164
Klunker-Jack 165 Klunker-Jack 190
Klunker-Jack 199 Klunker-Jack 225
Klunker-Jack 240
Klunker-Jack 242